Sarah & Sue Homestories

Dein Strandhaus-Look für Zuhause

So bleibt Euch das Urlaubs-Feeling garantiert erhalten

Komplett gebräunt und viel zu sommerlich gekleidet stehen wir am Flughafen. Uns beschäftigt dieser so fremd wirkende Zustand aus einer längst vergangenen Zeit: wir frieren. Und warum regnet es hier jetzt eigentlich? Am Strand hat es nie geregnet! Die Heimat begrüßt uns mit herbstlichen Temperaturen.
Wir freuen uns trotzdem wieder auf das eigene Zuhause. Endlich wieder im eigenen Bett schlafen, lümmeln auf der liebsten Couch und gemütliche Abende im Wohnzimmer. Ja, wir haben das schon sehr vermisst, aber das Urlaubsgefühl fehlt.

Der Urlaub war zu kurz, aber die Erinnerung hält ewig!

Foto: House Doctor

Auch nach Tagen können wir den letzten Urlaub noch nicht loslassen. Wohlige Erinnerungen begleiten uns permanent. Wir vergraben unsere Füße im kuscheligen Wohnzimmerteppich und spielen gedanklich mit dem warmen Sand zwischen den Zehen. Wir vermissen den Strandhaus-Look schon sehr. Er darf gerne wieder Zuhause einziehen.

Sich nur Barfuß im eigenen Teppich zu verlieren und träumen, reicht uns definitiv nicht. Der Urlaub war einfach zu traumhaft. Wir haben so viel Sonne, Freude und Kraft getankt, dass wir dieses Gefühl noch lange beibehalten wollen.

Und das geht ganz einfach! Mit ein paar ausgesuchten Accessoires verhelfen wir unseren Wohnräumen ganz einfach zum nötigen Flair. Kraft und Freude schöpfen wir schließlich auch Zuhaue. Und ein bisschen Urlaub lässt sich überall finden.

Wir haben unsere liebsten Deko-Favoriten für Euch ausgewählt und ein paar Tipps für den perfekten Strandhaus-Look.

1. Muschel-Sammler

Wer am Meer auf Entdeckungstour geht, wird immer fündig. Muscheln in allen Formen und Farben dürfen da natürlich nicht fehlen. Zumindest die schönsten Muscheln müssen mit nach Hause. Kleine Muscheln funktionieren perfekt zum Dekorieren von Schalen und Tischen. Große Seesterne und Schneckenhäuser eignen sich hingegen als ausgefallene Blickfänger im Raum. 

Wenn die Erinnerungsstücke zu Hause nicht gleich einen festen Platz bekommen, lassen sie sich in einem Glasgefäß ganz einfach zwischenlagern. Dabei sollten die schönsten Funde immer gut sichtbar an der Glasvorderseite liegen.

Die ganze Sammlung kann dann bei der nächsten Gartenparty Deine Windlichter verschönern. Dazu wird in ein großes Glasgefäß zunächst etwas Sand geschichtet, dann kommt die Kerze hinein. Um die Kerze herum wird dann eine Landschaft aus Muscheln und Schneckenhäusern gelegt.

2. Leichte Farben

Helle, leichte Farben sorgen für ein angenehmes Gefühl und wirken sich beruhigend auf unser Wohlbefinden aus. Die Kombination aus Hellblau und Weiß ist ein Klassiker, erinnert an Meer und Wolken und ist für die heimische Ferienoptik absolut notwendig. Sandtöne bringen den Strand in Dein Wohnzimmer, in ihrem Zusammenspiel verleihen die Farben jedem Raum Leichtigkeit und schaffen Weite. Hellblau, Sandtöne und Weiß sind die perfekten Farben für den Strandhaus-Look.


 

Foto: SARAH & SUE Windlicht, Kissen Seahorse und Laterne

 

3. Natürliche Materialien

Accessoires aus Holz und Flechtwerk geben dem Wohnzimmer-Strand Wärme und Wohnlichkeit. Am wirkungsvollsten sind Laternen aus Holz. Furchen und kleine Fehler erzählen bei diesen Produkten von Abenteuern auf hoher See.

4. Zarte Wohntextilien

Textilien sind eine schöne Methode, um die Gestaltung abzurunden. Kissen mit passenden Motiven und ein schönes Plaid verleihen dem Innenbereich den letzten Schliff. Um Eure Räume mit Vorhängen zu verschönern bieten sich einfarbige Stoffe und klassische Streifenmuster an. Im Zusammenspiel mit einem reinen Weiß und einem hellen Sandton wird nicht nur das maritime Thema aufgegriffen, sondern auch eine wunderschöne Farbkombination geschaffen.

Holt Euch den Urlaub zurück nach Hause und macht es Euch schön!